Roxelmagazin_2018


Das nächste Roxelmagazin wird in Kürze erscheinen

 

Die ersten Exemplare des neuen Roxelmagazins können auf der Mitgliederversammlung am 16. November erworben werden.


Vorwort
Ende 2015 veröffentlichte der Heimat- und Kulturkreis Roxel in seinem Roxel-Magazin
Gestern | Heute | Morgen den Band „Kriegszeiten und Kriegsende 1945 in Roxel“ mit aus dem
Englischen übersetzten Auszügen aus Tagebüchern und Briefen der Kanadierin Elisabeth Hömberg, die
von 1939-1946 Roxeler Bürgerin und Chronistin war. Sie hatte ihre Aufzeichnungen 1950 in London als
Buch veröffentlicht („Thy People - My People“); 2016 erschien das Buch, herausgegeben von Dieter
Pferdekamp, erstmals auch auf Deutsch („Dein Volk ist mein Volk“) im Aschendorff Verlag.
Bereits im Roxel Magazin 2015 wurden die Hömbergschen Tagebuchaufzeichnungen bereichert durch
die Berichte von Roxeler Zeitzeugen, die sich auf das Kriegsende und die unmittelbare Nachkriegszeit
bezogen. Der Gedanke lag nahe, die weitere Entwicklung Roxels in der Folgezeit bis zur Gegenwart
aufzuzeigen, und zwar bis zum Jubiläumsjahr 2018 mit der 40-Jahr-Feier des Heimat- und Kulturkreises
Roxel e. V. (HKK) und des Roxeler Wochenmarktes.
Die interessante Aufgabe, die letzten sieben Jahrzehnte der Ortsgeschichte für die Alteinwohner zur
Erinnerung und für die Neubürger zum Kennenlernen lebendig werden zu lassen, übernahmen die HKKMitglieder
Franz Weitzel und Dieter Pferdekamp, die aufgrund ihrer großen Ortskenntnisse und
Ortsverbundenheit wohl am besten geeigneten Autoren.
Ihre auf eigenem Erleben und persönlichen Erinnerungen, auf Erzählungen Dritter und schriftlichen
Quellen beruhenden Rückblicke betreffen Veränderungen im Ortsbild, im Handel, Handwerk und
Gewerbe ebenso wie in der Landwirtschaft, im Brauchtum, im kirchlichen und im schulischen Bereich.
Zusätzlich veranschaulichen in hohem Maße Luftbilder und Fotos die Ausführungen über Roxel, wie es
war und wurde. Ein eigenes Kapitel ist dem Roxeler Wochenmarkt gewidmet; viele der Beschicker haben
sich dankenswerter Weise an der Finanzierung des Roxel-Magazins beteiligt.
Wir gehen davon aus, dass das umfangreiche Roxel-Magazin 2018 nicht nur für Roxeler, sondern
aufgrund des exemplarischen Charakters zahlreicher Beiträge auch für viele weitere zeitgeschichtlich
Interessierte eine wahre Fundgrube darstellt und eine entsprechende Verbreitung findet.
Dank und Anerkennung gelten beiden Autoren, wobei die auf profundem ortschronistischem Wissen
basierenden Beiträge in der Mehrzahl aus der Feder von Franz Weitzel stammen und den vorliegenden
Magazin-Band wesentlich prägen und auszeichnen. Sein langjähriges, engagiertes Wirken in und für
Roxel, seine Funktionen als kultureller Ideengeber, fachlich versierter Autor und Initiator vieler Projekte
findet eine hohe Wertschätzung seiner Person im engeren und weiteren heimatlichen Raum.
Heimat- und Kulturkreis Roxel e. V.
Der Vorstand
Roxel, im September 2018





Optionen
Print Druckversion anzeigen
Acrobat PDF automatisch erzeugen

Veröffentlicht
11:15:00 05.11.2018
Hans-Peter Johannsen